Energetische Systeme

Die Arbeitsschwerpunkte  der Energetischen Systeme liegen in der Verteidigungsforschung mit dem Fokus auf der Umsetzung von Explosivstoffen - von der Modellierung, Simulation über Charakterisierung bis zur Systementwicklung und dem Testing. Im zivilen Bereich arbeiten wir in der Energieforschung auf dem Gebiet der thermischen und chemischen Speicherung und Konversion sowie im Sicherheitssektor an der Entwicklung situationsbezogener Airbag- und Schutzsysteme und der Untersuchung und Bewertung von Sicherheitsrisiken und Unfallszenarien im industriellen Bereich.

Arbeitsgruppen im Produktbereich Energetische Systeme

 

Verteidigungs- und Explosivstoff­forschung

Im Bereich Verteidigungs- und Explosivstoffforschung liegen die Arbeitsschwerpunkte auf der Umsetzung von Explosivstoffen – beginnend von der Charakterisierung und Qualifikation über die  Modellierung und  Simulation bis hin zur Systementwicklung.

 

Sicherheits­forschung

Im Bereich sicherheitstechnischer Betrachtungen führen wir neben Grundlagenstudien zum chemisch-physikalischen Verhalten von Treib- und Explosivstoffen bei unterschiedlichsten Bedingungen umfangreiche kundenspezifische Risikoabschätzungen und Tests durch.

 

Energie­forschung

Nachhaltige Energieversorgung und effizienter Umgang mit Ressourcen bilden Schwerpunkte der aktuellen Forschungsthemen zu den Kernmedien Strom und Wärme.