Sensorik und Analysesysteme

Sensorik

Elektrochemische Sensoren finden heute breite Anwendung im Bereich von Sicherheit, Umweltdiagnostik, Prozesskontrolle und Medizintechnik. Insbesondere die empfindliche Bestimmung von geringen Substanzkonzentrationen (Spurendetektion) stellt die chemische Sensorik vor große Herausforderungen.

 

Insbesondere bieten wir Ihnen:

  • Aufbau von Prototypen für sensorische oder analytische Fragestellungen
  • Charakterisierung von Sensoren und Optimierung
  • Auswahl von Elektrolyten und Elektrodenmaterialien für elektrochemische Sensoren
  • Gasmischanlagen zum Testen und Validieren von Sensoren
  • Durchführung von Literaturrecherchen und Marktstudien
  • Handhabung schwieriger Substanzen (Explosivstoffe, Drogen uvm.)

 

Neben einer vollständigen elektrochemischen Laborausstattung stellen wir Ihnen ein breites elektrochemisches Know-how zur Verfügung.

Analytik

Die Angewandte Elektrochemie am ICT beschäftigt sich seit vielen Jahren mit analytischen Fragestellungen der Elektrochemie und verfügt über eine umfangreiche elektrochemisch-analytische Ausstattung. Elektrochemische Problemstellungen erfordern oft auch die Kombination mit klassischen analytischen Methoden.

 

Insbesondere bieten wir Ihnen:

  • Leckage-Messungen; Prüfung nach DIN EN 60068-2-17, Bestimmung von kleinsten Leckraten von <1*10-8 mbar*L/s.
  • Echtzeit-Wasserstoffmonitoring mit einer zeitlichen Auflösung im Mikrosekundenbereich, Messbereich ppb bis Prozent
  • Imaging und Oberflächenanalytik (Digitalmikroskopie, Ramanmikroskopie, Rasterelektronenmikroskopie REM, Rasterkraftmikroskopie AFM, Rastertunnelmikroskopie STM).
  • Membrancharakterisierungen und Differentielle Elektrochemische Massenspektrometrie (DEMS)
  • Auftrennung komplexer Stoffgemische - Chromotatographische Analysen (GC, HPLC, IC, CE, TGA, DSC)
  • Korrosionsuntersuchungen

Sensorik und Analysesysteme

In der Gruppe Sensorik und Analysesysteme der Angewandten Elektrochemie beschäftigen wir uns mit elektrochemischen Sensoren, den dazugehörigen Methoden und breiten analytischen Fragestellungen. Abgestimmt auf Ihre messtechnische Fragestellung kümmern wir uns um Methoden und Systeme zur Bestimmung geringer Substanzkonzentrationen in den Matrices Luft, Boden und Wasser. Wir unterstützen Sie bei der Optimierung Ihres Produktes, der Fehlersuche, der Schadensanalyse oder Korrosionsproblemen, wir können Studien, Literatur-, Patent- und Marktrecherchen für Sie durchführen. Meist beginnt unsere Arbeit da, wo andere nicht weiterkommen.

Beratungstage und Kennenlerntage

Um uns kennenzulernen oder unsere Expertise schnell und unkompliziert nutzen zu können, bieten wir Beratungsgespräche in Form eines halben Beratungstages an. Hierfür stellen wir ein interdisziplinäres Team zusammen, das meist aus drei Personen mit unterschiedlichem fachlichen Hintergrund besteht, welches sich Ihren Fragen und Aufgaben annimmt. Wir können hierbei auf das Fachwissen und die Erfahrung von Chemikern, Elektrochemikern, Sensorsystemtechnikern, Elektronikern, Analytikern, Verfahrenstechnikingenieuren und einigen mehr zurückgreifen.

Imaging und Oberflächenanalytik

Um die Oberflächeneigenschaften von Brennstoffzellen- und Batteriematerialien zu analysieren und oberflächenbezogene Phänomene wie die Korrosion zu untersuchen, werden in der Abteilung Angewandte Elektrochemie verschiedene Methoden zur Darstellung und Charakterisierung der Materialien verwendet. Diese sind: die Digitalmikroskopie, die Ramanmikroskopie, die Rasterelektronenmikroskopie (REM), die Rasterkraftmikroskopie (AFM) sowie die Rastertunnelmikroskopie (STM). Die Bündelung dieser verschiedenen Analysenmethoden vor Ort ermöglicht deren flexible Kombination und den schnellen Austausch von Informationen.

Korrosionsuntersuchungen und Leckagemessungen

Im Bereich Korrosion unterstützen wir unsere Kunden mit unserem elektrochemischen Background, die Ursachen für Korrosionsphänomene, und Bauteilversagen zu ergründen und führen Schadensanalysen durch. Im Bereich der Leckagemessungen spielt die Bestimmung leichtflüchtiger Verbindungen aus Flüssigkeitsgemischen, polymeren Werkstoffen, Batterien, Brennstoffzellen oder elektronischen Bauteilen und Komponenten sowie Dichtigkeitsmessungen von z.B. Batterien eine wichtige Rolle. In beiden Aufgabengebieten führen häufig kleine, zeitnah durchgeführte Industrieprojekte zu guten Ergebnissen.