Kompetenzbereiche

In unseren Kompetenzbereichen besitzen wir aus langjähriger Zusammenarbeit mit Industrieunternehmen aber auch mit Geldgebern der öffentlichen Hand das entsprechende Wissen und die Erfahrung um individuelle und spezifische Lösungen für unsere Kunden anzubieten. Eine weitere Stärke unserer Kernkompetenzen liegt in der engen Verzahnung der Bereiche, so dass wir in der Lage sind, komplexe Aufgaben durch ganzheitliche Betrachtung anzugehen um somit Systemlösungen anbieten zu können.

Produktbereiche und Projektgruppen

 

Angewandte Elektrochemie

Der Produktbereich Angewandte Elektrochemie beschäftigt sich mit den aktuellen und zukünftigen Fragestellungen zur mobilen und stationären Energiespeicherung, der Optimierung von Brennstoffzellensystemen, sowie mit der Entwicklung und dem Einsatz anspruchsvoller elektrochemischer Sensor- und Analysemethoden.
 

Energetische Materialien

Der Produktbereich Energetische Materialien beschäftigt sich mit allen Aspekten der Entwicklung, Herstellung und Anwendung von Treib- und Explosivstoffen. Neben wehrtechnischen Anwendungen nehmen die Sicherheitsforschung, die chemische Prozesstechnik und die Materialforschung im zivilen Bereich einen breiten Raum ein.

 

Energetische Systeme

Die Arbeitsschwerpunkte liegen in der Verteidigungsforschung, mit dem Fokus auf die Umsetzung von Explosivstoffen.

Im zivilen Bereich arbeiten wir auf dem Gebiet der thermischen und chemischen Speicherung und Konversion.

Im Sicherheitssektor forschen wir an der Entwicklung situationsbezogener Airbag- und Schutzsysteme sowie der Untersuchung und Bewertung von Sicherheitsrisiken und Unfallszenarien im industriellen Bereich.

 

Polymer Engineering

Der Produktbereich Polymer Engineering spielt bei der anwendungsnahen Entwicklung von Kunststoffbauteilen eine maßgebliche Rolle. Zusammen mit Partnern und Kunden erarbeiten Wissenschaftler neuartig miteinander vernetzte Verfahrensschritte und erweitern dadurch ständig die Einsatzgrenzen heutiger polymerer Materialien.
 

Umwelt Engineering

Um einen ökologisch und ökonomisch attraktiven Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung zu leisten, werden umweltfreundliche Synthese-, Produktions- sowie Verwertungsverfahren entwickelt. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Umweltqualifikation technischer Erzeugnisse.
 

Projektgruppe Neue Antriebssysteme

Zukünftige Mobilitätskonzepte benötigen neue Antriebstechniken, die in der Projektgruppe Neue Antriebssysteme anwendungsnah erforscht und bis zur Vorserienreife entwickelt werden. Parallel dazu stellt sich die Projektgruppe den Herausforderungen in der Entwicklung unabhängiger und nachhaltiger Energieversorgungen für die Gesellschaft.
 

Projektgruppe Chemisch-Biotechnologische Prozesse

Die in Leuna ansässige Projektgruppe CBP befasst sich hauptsächlich mit den biotechnologischen Prozessen, während am ICT in Pfinztal die chemischen Fragestellungen im Kompetenzbereich UE erforscht werden.

 

Institutsteil IMM

Unsere Wissenschaftler in Mainz forschen und entwickeln in den Kernkompetenzen Dezentrale und Mobile Energietechnik, Kontinuierliche Chemische Verfahrenstechnik, Medizinische Sonden und Technische Sensorik, Mikrofluidische Analysesysteme und Nanopartikel-Technologien.

 

Fraunhofer Project Center @Western

Das Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT hat im Juli 2011 eine auf mehrere Jahre ausgelegte Zusammenarbeit mit der University of Western Ontario (Western) in London, Ontario gestartet, dem »Fraunhofer Project Center for Composites Research @Western«.
 

Fraunhofer Project Center for Composites Research FPC@UNIST

The Fraunhofer Project Center for Composites Research at the Ulsan National Institute of Science and Technology (FPC@UNIST) represents a comprehensive initiative between a Korean university and the Fraunhofer ICT.