Abschlussarbeiten, HiWi-Stellen und Praktika

Synthese von Flammschutzmitteln für Polyurethanschaum

Art der Arbeit

Masterarbeit

Motivation

Die zivile Sicherheitsforschung ist auf Brand- und Flammschutzentwicklungen im Bereich der Materialwissenschaften angewiesen. Daher ist ein Forschungsschwerpunkt am Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT die Synthese und umfangreiche Analyse von molekularen Verbindungen für unterschiedliche Anwendungsbereiche im Bereich flammschützender Polymeradditive.

Zusammen mit der TU Bergakademie Freiberg und der BASF Polyurethanes GmbH, Lemförde entwickelt das Fraunhofer ICT derzeit stickstoffreiche, niedrig schmelzende und flüssige Flammschutzmittel für Polyurethanschaum.

Vorhabensbeschreibung

Die Arbeit umfasst die Synthese neuartiger stickstoffbasierter Flammschutzmittel, sowie deren umfangreiche chemische Charakterisierung. Zudem sollen die synthetisierten Verbindungen in Polyurethanschaum eingearbeitet und anschließend die Flammschutzeigenschaften durch Beflammungstests evaluiert werden. Die Ergebnisse sollen peer reviewed veröffentlicht werden. Für den Bearbeitungszeitraum wird eine Stelle als wissenschaftliche Hilfskraft angeboten.  

Aufgaben

Neben Recherche und wissenschaftlicher Auswertung umfasst die Arbeit folgende in Kooperation mit den Projektpartnern durchzuführende experimentelle Arbeiten:

  • Konzeptionierung, Synthese und Charakterisierung neuartiger Flammschutzmittel
  • Entwicklung flammschützender Polyurethanschaumformulierungen
  • Umfangreiche Analyse der Flammschutzeigenschaften

Voraussetzungen

  • Studium im Bereich Chemie
  • Grundkenntnisse im Bereich der organischen Synthese
  • Grundkenntnisse im Bereich Polymere von Vorteil
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch oder Englisch
  • Hohes Level an Motivation und hohes Maß an Selbstständigkeit 
  • Fähigkeiten im Bereich Teamwork und Kommunikation
     

Beginn

nach Absprache

  • Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
  • Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.