Abschlussarbeiten, HiWi-Stellen und Praktika

Analytische Untersuchungen von überlegenen Hard Carbon Anoden für zukünftige Lithium- und Natrium Ionen Batterien

Art der Arbeit

Masterarbeit

Motivation

Graphitanoden in Lithium-Ionen Batterien weisen im Vergleich zu Lithiummetallanoden deutlich geringere Kapazitäten auf. Letztere zeigen jedoch irreversible Schichtdickenänderungen und Gasbildung beim Laden und Entladen.

Im Projekt ClusterBat werden zusammen mit dem Max-Planck Institut für Kolloid und Grenzflächenforschung, Potsdam und dem Fraunhofer IWS, Dresden Kohlenstoffanoden synthetisiert und untersucht, welche die hohe Kapazität des Lithiums mit der Stabilität des Kohlenstoffs vereinen.

Das Fraunhofer ICT hat die Aufgabe insbesondere elektrochemische und analytische Materialuntersuchungen an diesen neuen Materialien durchzuführen. Ziel ist es den Reaktionsmechanismus und mögliche Alterungsreaktionen zu verstehen.

Arbeitsbeschreibung

  • Literaturrecherche – Graphitanoden/Hard Carbon Anoden/ Lithiummetall
  • Gasanalytische Untersuchungen durch Einsatz von online-MS-, GC-, und GCMS-Verfahren sowohl an Lithium-, wie an Natrium-Ionen Systemen
  • Kombinierte Untersuchungen: Elektrochemie und Schichtdickenänderungen
  • Optional: Bei Erfahrung im Bereich Konstruktion können Messzellen verbessert werden

Anforderungen

  • Studium der Chemie, Chemieingenieurwissenschaften, Elektrochemie oder Vergleichbares
  • Eigenständiges Arbeiten und hoher Level an Motivation
  • Laborerfahrung wünschenswert
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch oder Englisch

Beginn

ab 01.10.2019

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Dr.-Ing. Markus Hagen. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an Prof. Dr. Karsten Pinkwart.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung ausschließlich auf dem Postweg ein. Onlinebewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.